27 Februar 2008

Bildbearbeitung (Fauna)

Es macht unglaublich viel Spaß auf Stecknadeln aufgespießte Schmetterlinge aus dem Museum für Naturkunde, die seit mindestens 50 Jahren tot sind, wieder zum Leben zu erwecken. Dabei ein gutes Hörbuch oder schöne Musik im Ohr und ich bin mehr als zufrieden.

Zuerst werden sie mit dem Zauberstab und Lasso freigestellt (weiche Auswahlkante von 1-2 Pixeln), dann in den Gradationskurven die Mitteltöne selektiv angehoben, fehlende Teile mit dem Stempel oder Lasso ersetzt, die Stecknadeln müssen verschwinden, alles wird scharfgezeichnet und voilá - die Falter flattern wieder putzmunter.

Hier sind zwei Beispiele, jeweils vorher - nachher.

19 Februar 2008

Programm 2. Quartal 2008

Die Programmhefte für das Planetarium erscheinen vierteljährlich. Das aktuelle hat 36 Seiten und ich habe es gestern in den Druck geschickt. Dafür gab es wieder verschiedene Titelentwürfe. Das Thema war diesmal die neue Show »Kosmische Kollisionen«, die am 9. April anläuft.
Eine weitere Premiere gibt es am 8. Mai mit »Voices in the Dark«. Ich denke, daß beide Veranstaltungen ziemlich lohnenswert sind – die Bilder, die ich bisher gesehen habe sind jedenfalls spektakulär.
Gerade arbeite ich am Keyvisual und Plakat für Kosmische Kollisionen. Eine aufwendige Photoshoparbeit, die ich heute beenden muß, da viele andere Jobs in der Warteschlaufe hängen.

11 Februar 2008

Flyer als Beileger

Ein 6-seitiger Flyer macht auf die Veranstaltungen des Planetariums aufmerksam, die im März gezeigt werden. Er wird als Beileger im Theaterumfeld eingesetzt, da macht die Headline »Vorhang auf!« durchaus Sinn.
4/4-farbig, 160 g/qm Papier, Druckerei aus dem Internet

10 Februar 2008

Plakat für ASA

Im April kommt die Sängerin Asa (gesprochen Asha) auf Tournee nach Deutschland (Berlin, Hamburg, Köln, München). Sie soll eine extrem kraftvolle Ausstrahlung auf der Bühne haben. Von ihrer schönen Stimme habe ich mich schon auf der Website überzeugen können.
Als Plakat hatte ich verschiedene Layouts. Ausgewählt wurde das mit der roten Typo, weil es nah am CD-Artwork ist und der Wiedererkennungswert wichtig ist. Der Entwurf mit den Kaffeetönen gefällt mir persönlich besser. Plakativer ist allerdings der andere.

06 Februar 2008

Unser Heim soll schöner werden...

Zur erfrischenden Abwechslung zwischendurch einige Farbentwürfe für Velourtapeten im Retro-Stil mit schillernden Quadraten, die ich in Schichten übereinander gelegt habe.

03 Februar 2008

Fotoshooting in Berlin

Gerade stecke ich in sehr turbulenten Zeiten. Spannende Aufträge von allen Seiten, viel zu tun und nicht ganz leicht da den Überblick zu behalten und vor allem genügend Schlaf abzubekommen. Da es aber alles schöne Projekte sind und ich ausnahmslos nette Kunden habe, handelt es sich eher um Eustress :-)
Donnerstag war ich im MooGreen Atelier in Berlin, wo das Fotoshooting von Cristin Claas & Band ganztägig stattfand. Die wunderbare Fotografin Nela König machte die Aufnahmen der sympathischen Band, für die ich die CD und einen PR-Folder gestalten werde.
So konnte ich allen über die Schulter gucken (Styling, Make-Up, Beleuchtung etc), bestimmte Motive bekommen, den Rough-Mix des neuen Albums hören um mich auf die Thematik einzustimmen und zusätzlich Fotos von Details, die ich für das Layout brauche aufnehmen.
Das war alles sehr inspirierend und die Platte gefällt mir wieder sehr gut. Zwischendurch bin ich in ein Museum gegangen um in den heiligen Hallen, die dem Besucher normalerweise versperrt sind, weitere Motive aufzunehmen, die ich für Bildcollagen im Artwork benötige. Ich möchte mit Schmetterlingen und Pflanzen arbeiten und konnte sie Dank der netten Mitarbeiter des Museums ohne Glas fotografieren.
Was ich da noch so alles gesehen habe an Kreaturen in Flüssigkeit oder getrocknet, an Häuten und Skeletten... zu schön für Liebhaber des Horrorfilms wie mich :-)
Im Foto ein paar Impressionen des Tages.