31 Januar 2014

Grüne Bücher


Da hat sich jemand sehr gefreut, als ich ihr diese beiden handgebundenen Blancobücher mit grünem Wachsbatik-Klappeinband geschenkt habe. Besondere Dinge für besondere Menschen.

20 Januar 2014

Capitalis Rustica – eine Herausforderung


Im Herbstsemester 2013 entstand mein Kalligrafie-Übungsbuch für die Rustica – eine Schrift, die im 1. Jahrhundert n. Chr. aufkam und dann ein paar hundert Jahre lang geschrieben wurde. Sie lässt sich zwar mit Übung irgendwann einigermaßen flüssig schreiben, aber die vielen Federdrehungen sind wirklich eine Herausforderung und man muss sich immer erst einschreiben und sehr konzentrieren. Ein simples "I" bekommt z. B. schon 2 Drehungen: die Bandzugfeder oben im Winkel von ca. 45 Grad ansetzen und dann beim Ziehen eindrehen (der Strich wird in der "Taille" schmaler) und nach unten zum Fuß wieder aufdrehen. Dafür muss die Feder sehr steil in der Hand gehalten werden, die Drehung erfolgt zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger, der kleine Finger berührt zur Führung leicht das Papier. Ansonsten würde die Schrift viel zu grob und die Feder bliebe im Papier stecken.
Am Anfang ist es als würde man ganz neu das Schreiben erlernen, das ist natürlich erstmal frustrierend und man bekommt Krämpfe in der Hand und Falten auf der Stirn. Aber nach einiger Zeit stellen sich dann die Erfolge ein, man merkt, dass es einfacher wird und das ist toll.

Ich hab primär wasserlösliche Walnusstinte benutzt, man rührt sie aus einem Granulat an oder stellt sie selbst her. Die Brauntöne passen sehr schön zu so einer alten Schrift.

13 Januar 2014

»Ndidi O«-Plakat

Für die Deutschland-Tournee der kanadischen Künstlerin Ndidi O hatte ich schon vor einiger Zeit die Ehre die Plakate zu gestalten. 2014 ist es wieder soweit: Ndidis neues Album »Dark Swing« erscheint im Februar und sie gibt ein paar Konzerte bei uns.
Ich mag ihre Stimme und den Jazz-Blues-Folk-Mix mit allerlei lebendigen Sprenkeln aus anderen Musikrichtungen und Ländern. Hört mal rein!

06 Januar 2014

Frohes neues Jahr!

Ich hab mich sehr über die viele gedruckte und handgeschriebene Weihnachtspost gefreut. Falls jemand unsicher ist, wie man diese ganzen Feiertagsgrüße richtig schreibt, gibt es im "Sprachpingel-Blog" zum Thema "Weihnachten" und zum "frohen neuen Jahr" nützliche Informationen. Bookmarken und Ende des Jahres kurz angucken.
Ich mach das auch so :-)

Mein Lieblingsmotto, nicht nur in diesem Jahr, stammt aus der Feder des großartigen Walt Disney: »Was Du träumen kannst, kannst Du auch machen«. Als kleines Bild auf Leinwand könnt Ihr es bei seagullswing.de bekommen.