28 Juli 2014

Eine Zigarrenkiste mit Innenleben

 
Man nehme ... eine alte Zigarrenkiste mit Verschluss, gutes Papier (wie z. B. Vorsatzpapier), Bilder, Farben, eine gute Idee und Zeit.


Das Leporello habe ich zuerst an die Zigarrenkistengröße angepasst, aber noch nicht gefaltet. Mein Konzept habe ich auf den später sichtbaren 15 Seiten verteilt, Material zusammengesammelt, in eine schöne Ordnung gebracht und dann den Hintergrund gestaltet, wissend, dass später vieles verdeckt wird.


Jetzt erst habe ich das Vorsatzpapier im Zickzack mit dem Falzbein sauber gefaltet und mein Collagematerial eingeklebt. Zum Schluß kamen mit Feder und Stiften die passenden Texte dazu und hier und da noch kleine Farbkleckse oder Stempelabdrücke.



Die Kiste habe ich innen mit Acryllack bemalt und außen mit Gesso, Airbrushfarbe, Tusche und etwas Glitzer gestaltet. Man muss darauf achten, dass der Deckel trotz der Farbe gut zu bewegen ist, deshalb hab ich die Seiten vorher etwas mit Schleifpapier bearbeitet.
Zum Schluss hab ich dann das Leporello fest mit Buchbinderleim in den Kistenboden eingeklebt, beschwert und gut trocknen lassen.
Voilá: ein geniales und einzigartiges Geschenk.

21 Juli 2014

Hausinschrift

 
Ein neues interessantes Projekt flatterte mir vor den Pinsel: eine Hausinschrift an einem Bauernhaus von 1780 soll erneuert werden. Bevor die alte Farbe mit Heißluftfön und Schmirgelpapier entfernt wird, habe ich alles dokumentiert. Es soll nach dem neuen Anstrich der Balken wieder genauso aussehen wie vorher und möglichst lange halten. Das bedeutet, dass ich es nicht optimieren darf, weder die Rechtschreibung, noch die Wortabstände oder die Schriftform.
Es wird trotzdem hinterher besser aussehen :-)