22 Februar 2017

Angeln in Angeln

 

Also ich bin ja kein Angler. Ich bin eher ein Finder. Am Strand ist kaum ein Stein vor mir sicher und jede Muschel wird zumindest mal geschubst.
Besonders spannend sind Dinge, die man nicht so oft am Meer findet. Alle Plastikteile sammel ich ein und werfe sie in die Mülltonne, damit sie beim nächsten Hochwasser nicht wieder ins Meer gespült werden und Tiere quälen oder umbringen – und irgendwann wieder in unserer Nahrungskette auftauchen.
Rundgeschliffenes Treibholz ist wunderbar, aber oft zu groß zum Mitnehmen. Rostige Metallteile – großartig! Das Meer schenkt Dingen eine besondere Patina. Also nie ohne Rucksack unterwegs sein :-)
Beim Strandspaziergang im Urlaub in Angeln fand ich eine Box, die mit Sand und rostigen Angelhaken gefüllt war. Was für ein Schatz für Kreativbastler!


Zuhause habe ich eine alte Zigarrenkiste (da hab ich immer diverse auf Vorrat) von innen mit einer Landkarte ausgekleidet, die den Fundort zeigt und einen Minikompass eingebaut. Auf den Deckel hab ich eine Seekarte geklebt und Oblaten. Die Angelhaken konnte ich dann an einem Bambusstock im Kasten aufhängen.


Die Schachtel steht gut, aber ich könnte sie auch an die Wand hängen. Da bin ich noch unschlüssig. Sie wird ihren Platz finden.

Keine Kommentare: